Abnehmen: 4 Dinge, die du vorm Schlafengehen immer tun solltest

2. Frühstück wird am Abend gemacht

strawberries-498207_640

Das Mittagessen hätten wir mit Punkt eins abgehakt. Kommen wir zum Frühstück, der wichtigsten Mahlzeit des Tages! Bist du auch ein Morgenmuffel? Dann geht es dir wie uns. Bei dem Zeitdruck morgens noch ein gesundes und nahrhaftes Frühstück zu zaubern und zu essen grenzt an Unmöglichkeit. Auch hier ist Vorbereitung aber die halbe Miete.

Frühstück ist deshalb so wichtig, weil es deinen Stoffwechsel auf einen Schlag in Gang bringt und, sofern es genügend Protein und Ballaststoffe enthält, lange Energie liefert und satt macht. Heißhungerattacken fallen damit bis zum Mittagessen auf jeden Fall aus. Es ist daher fatal für deine Figur, wenn du statt einer richtigen Mahlzeit nur schnell eine Schüssel Cornflakes verdrückst oder das Frühstück gar ganz ausfallen lässt.

Bereite dein Frühstück stattdessen Abends vor, indem du z. B. Haferflocken über Nacht mit Früchten im Kühlschrank stehen lässt (sog. Overnight Oats) oder die Zutaten für deinen Lieblings-Smoothie schon fertig geschnitten und in einem Beutel abgepackt im Kühlfach lagerst. So sparst du dir morgens den Stress, kannst länger schlafen und in aller Ruhe körperbewusst frühstücken.

Bildquelle: Unsplash

Kommentar verfassen